Morgenstern ich hab dich gern! - literatoene

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Morgenstern ich hab dich gern!

Chr. Morgenstern
    
Morgenstern, ich hab  dich gern!
eine musikalische Hommage

Man weiß zum Schluss nicht, was man mehr bewundern soll: die Clownerie oder die tiefe Weisheit....man lacht sich krumm, bewundert hinterher, ernster geworden, eine tiefe Lyrik, die nur im letzten Augenblick ins Spaßhafte abgedreht ist – und merkt zum Schluss, dass man einen philosophischen Satz gelernt hat.“ Diese Zeilen schrieb einst Kurt Tucholsky in grenzenloser Bewunderung über den Lyriker Christian Morgenstern, den er auch „den Busch unserer Tage“ nannte.  Der Auricher Musiker Heinrich Herlyn präsentiert in einer Matinee seine Hommage mit eigenen Vertonungen des genialen Lyriker und Humoristen im Auricher Kunstraum „Zwischenraum“. Einige dieser Vertonungen werden multimedial begleitet von Illustrationen zu den Texten Morgensterns, die während des Liedvortrages projiziert werden.
    
Morgenstern, ich hab dich gern!

Prolog:
Der Lattenzaun
Zwischentext:Begrüßung im Zwischenraum
Bundeslied der Galgenbrüder

Menschliches und Philosophisches
Zwischentext: Die Geschichte der Galgenlieder
Palmström
Die unmögliche Tatsache
Es pfeift der Wind
Das Knie
Der Schnupfen
Korfs Verzauberung

Von der Liebe
Zwischentext: Über die Galgenlieder 1
Der Seufzer
Bim und Bam

Von den Sachen
Zwischentext: Über die Galgenlieder 2
Die Unterhose
Der Rock
Herr Löffel und Frau Gabel

Von der Religon
Zwischentext: Über die Galgenlieder 3
Das Gebet
Der Hahn

Vom Abend
Zwischentext: Über die Galgenlieder 4
Galgenkinds Schlaflied
Das Mondschaf

Von den Tieren
Zwischentext: Über die Galgenlieder 5
Das Wiesel
Das Polizeipferd
Der Werwolf
Die Schildkröte
Die Mausefalle
Der Marabu

Zugaben:
Das große Lalula (zum Mitsingen)
Zungenbrecher Alphabet/ Die Rettung der Affenheit (Text: Heinrich Herlyn)
 
Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü